Shots of the Week: 18.3.2014

In einer Woche ohne großartig spektakuläre Schläge fällt die Auswahl schwer. Aber auf einen alten Recken war dann doch Verlass. Fred Couples mag die Toshiba Classic gewonnen haben, aber den Schlag der Woche erzielte ein noch älterer Herr – und steckt damit alle Kollegen der web.com-Tour und der PGA Tour locker in die Tasche. Der Linksgolfer-Lieblingsspieler wird aber langsam Justin Rose, der zum zweiten Mal innerhalb sieben Tage Erinnerungen an meine Platzreifeprüfung weckt. Danke!

10. Scott Langley und Greg Chalmers

Lefties können es halt…

…am Besten

9. Jason Kokrak

Selbstbewusst die Fahne raus und Ehrenrunde, was will man mehr?

8. Justin Rose

Der U.S. Open Champion hat offenbar noch nicht den Rost vom Winter von seinem Schläger entfernt. Nach seinem Socket aus der Vorwoche legt der Engländer auch diese Woche wieder einen Hacker-Schlag par excellence hin.

7. Kevin Na

Bevor er von Robert Garrigus wegen seines langsamen Spiels erschlagen wurde, lochte Kevin-wait for it-Na noch diesen Chip.

6. Justin Rose

Na bitte, geht doch.

5. Alex Cejka

Der Schlag sieht spektakulär aus. Abzüge gibt es aber für die offensichtliche Leichtigkeit des Lochs angesichts der durchschnittlichen Entfernung vom Loch in seiner Gruppe.

4. John Senden

Nach diesem Schlag wurde die amerikanische Flagge am Fahnenstock gegen eine australische ausgetauscht…

3. David Lingmerth

Man hätte an der 17 auch Rory Sabbatini oder Graham Delaet nehmen können, die nahe an die Fahne kamen. Aber Lingmerth war der Beste.

2. Russell Knox

Unter dem Loch gelegen, kaum Grün zum Arbeiten – kein Problem: These Guys are good.

1. Tom Watson

Auch wenn das Highlight des Videos, das Treffen des Fahnenstocks, verdeckt wird: der alte Mann hat es immer noch drauf.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *